top of page
  • Tobias Klann

Ein Fest für die Sinne: 'Die lustige Witwe' begeistert in Bremerhaven

Die lustige Witwe im Stadttheater Bremerhaven
Foto Heiko Sandelmann

Das Stadttheater Bremerhaven hat mit "Die lustige Witwe" von Franz Lehár mal wieder einen echten Volltreffer gelandet. Unter der Regie von Isabel Hindersin kam eine Show auf die Bühne, die einfach Spaß macht und dabei richtig gut aussieht. Die Geschichte handelt von zwei Menschen, die eigentlich zusammengehören, aber erst einige Hürden überwinden müssen.

 

Besonders toll fanden wir Signe Heiberg als Hanna. Sie hat mit ihrer starken Stimme und ihrer Art, die Rolle zu spielen, alle überzeugt. Konstantinos Klironomos hat als Danilo mit seiner tollen Tenorstimme auch mächtig Eindruck hinterlassen. Und dann war da noch Victoria Kunze, die als Valencienne mit ihrer wunderschönen Stimme glänzte.

 

Das Bühnenbild und die Kostüme waren ein echter Hingucker. Mit cleveren Tricks haben sie es geschafft, dass man sich in verschiedene Orte versetzt fühlte, und die bunten Kostüme haben vor allem im letzten Teil der Show richtig gestrahlt.

 

Die Musik wurde vom Orchester unter der Leitung von Hartmut Brüsch super gespielt. Der Chor und die Ballettgruppe haben ebenfalls einen tollen Job gemacht und die Show zu etwas Besonderem gemacht.

 

Kurz gesagt: Die Aufführung war ein echtes Highlight. Sie hat gezeigt, dass das Stadttheater Bremerhaven weiß, wie man eine gute Show macht. Die Mischung aus toller Musik, beeindruckenden Darstellern und einem schönen Bühnenbild macht "Die lustige Witwe" zu einem Erlebnis, das man sich nicht entgehen lassen sollte. Tickets für weitere Vorstellungen gibt es direkt hier.

Comentários


bottom of page